header.jpg

Satzung der DJK Don Bosco Bamberg e. V.


§ 10 Vorstand

1. Der Vorstand besteht aus

a) dem Vorsitzenden

b) bis zu fünf weiteren, stellvertretenden Vorsitzenden

c) dem Schatzmeister

2. Diese sind Vorstand im Sinne des § 26 BGB.

Sie vertreten den Verein gerichtlich und ausserordentlich. Jeder von Ihnen ist allein vertretungsberechtigt. Der Vorsitzende und die stellvertretenden Vorsitzenden haben das Recht an allen Sitzungen der Abteilungen und Ausschüsse beratend teilzunehmen.

3. Im Rahmen der Satzung und der Beschlüsse der Mitgliederversammlung sind die Mitglieder des Vorstandes für die laufende Vereinsarbeit vereinsintern zuständig wie folgt:

a) Der Vorsitzende vertritt den Verein nach aussen und ist für alle Entscheidungen zuständig, die aufgrund der Dringlichkeit einer schnellen Erledigung bedürfen, soweit sie nicht für den Verein von grundsätzlicher Bedeutung sind. Der Vorsitzende beruft und leitet die Sitzungen der Mitgliederversammlung, des Vorstandes, des Vorstandsrates und des Mitarbeiterkreises.

b) Die stellvertretenden Vorsitzenden vertreten den Vorsitzenden bei dessen Verhinderung. Diese Einschränkung gilt nur im Innenverhältnis. Sie haben ferner die Aufgabe die Geselligkeit im Verein zu fördern.

c) Für die kaufmännischen und wirtschaftlichen Belange des Vereins ist der Schatzmeister zuständig. Ihm obliegt insbesondere die Wahrnehmung der gesamten Belegführung, die Aufstellung des Jahresabschlusses und die Erstellung des Kassenberichtes. Er ist für den ordnungsgemässen Eingang der Beiträge, Umlagen und Gebühren verantwortlich.

§ 11 Vorstandsrat

1. Der Vorstandsrat besteht aus:

a) dem Vorstand

b) den Abteilungsleitern

c) dem Schriftführer und

d) dem geistlichen Beirat

2. Der Vorstandsrat tritt zusammen, wenn es das Vereinsinteresse erfordert oder drei seiner Mitglieder es beantragen. Er ist beschlussfähig, wenn die Hälfte seiner Mitglieder anwesend sind. Bei Ausscheiden eines Vorstandsratsmitgliedes ist der Vorstandsrat berechtigt, ein neues Mitglied kommissarisch bis zur nächsten Wahl zu berufen.

3. Zu den Aufgaben des Vorstandsrates gehören insbesondere die Durchführung der Beschlüsse der Mitgliederversammlung und die Behandlung von Anregungen des Mitarbeiterkreises.

4. Der Vorstandsrat ist über die Tätigkeit des Vorstandes laufend zu informieren.

5. Der Schriftführer fertigt den gesamten Schriftverkehr des Vereins und ist für die Sitzungsprotokolle verantwortlich.

6. Der geistliche Beirat hat die Aufgabe in ehrenrührigen Streitfällen schlichtend einzugreifen, sowie den Vereinsmitgliedern in der Erfüllung ihrer religiösen Pflichten beratend zur Seite zu stehen.

§ 12 Mitarbeiterkreis

1. Zum Mitarbeiterkreis gehören:

a) die Mitglieder des Vorstandsrates

b) die Jugendleiter und Übungsleiter

c) die Betreuer, Platz- und Hauswarte

d) Schiedsrichter

e) Ausschussmitglieder

f) Kassenprüfer und Verwaltungsmitarbeiter

2. Der Mitarbeiterkreis tritt mindestens zweimal jährlich zusammen.

3. Der Mitarbeiterkreis soll gewährleisten, dass alle im Verein tätigen Mitarbeiter laufend über alle Geschehnisse im Verein informiert werden. Er hat die Aufgabe, bei allen besonderen

Massnahmen und Vorhaben des Vereins beratend mitzuwirken.

Joomla 2.5 Templates designed by Web Hosting