header.jpg

Wir über uns

Die DJK Don Bosco stellt sich vor …

 

Fährt man auf der Bundesstraße B4 Richtung Stegaurach und biegt nach Wildensorg ab, findet sich unterhalb der Altenburg das wunderschön gelegene Sportgelände der DJK Don Bosco Bamberg. Seit 1983 hat der Verein, der früher seine Heimstätte im Canisiusheim hatte, seine Bleibe in Wildensorg gefunden.

Im Vergleich zu FC Bayern, SC Blau-Weiß oder TSV Eintracht mag der Vereinsname DJK Don Bosco für Außenstehende durchaus etwas sonderbar klingen. Unser Vereinsname setzt sich aus zwei Komponenten zusammen. DJK steht für Deutsche Jugendkraft, Don Bosco war ein italienischer katholischer Priester und Ordensgründer. Nachfolgend ein kurzes Wort zur DJK und zu Don Bosco:

Das von der Deutschen Jugendkraft formulierte Leitziel „Sport um der Menschen willen“ stellt den Menschen und dessen Wohl in den Mittelpunkt, basierend auf christliche und gesellschaftliche Grundwerte. (Vgl. auch DJK-Diözesanverband Bamberg oder DJK-Sportverband)

Don Giovanni Melchiore Bosco (1815-1888) kümmerte sich um arme, benachteiligte Jugendliche. Seine erzieherischen Leitsätze lauteten: Geborgenheit durch Vertrauen und Anerkennung der Person. Bekannt auch seine Zitate „Fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen“ oder „Man erreicht mehr mit einem freundlichen Blick, mit einem guten Wort der Ermunterung, das Vertrauen einflößt, als mit vielen Vorwürfen“.

Seit der Vereinsgründung im Jahr 1950 durch Pater Richard Feuerlein bildet die Jugendarbeit den Schwerpunkt der Vereinsarbeit. Jugendarbeit im Sinne unseres Namensgebers zu leisten, den Menschen zu fördern und eine Zeitlang auf seinem Lebensweg zu begleiten, das ist unser Anspruch, dem wir gerecht werden wollen.

 

(Fortsetzung folgt)

Joomla 2.5 Templates designed by Web Hosting